Home‎ > ‎

Khayim Steinwolf

Khayim Illia

Ukulelist aus Freude und Überzeugung

Schon als Kind habe ich mit meiner Familie viel gesungen. Nach der damals obligatorischen Blockflöte habe ich mit 10 Jahren angefangen mich auf der Gitarre meiner Mutter zu begleiten. Mit 12 habe ich meine erste Gitarre gekauft, und damit in verschiedenen Formationen gespielt. Sie begleitete mich auch im Berufsleben.

Meine erste Ukulele kaufte ich gleichzeitig wie die meiner einen Tochter, die noch zu klein war um Gitarre zu spielen. Damals ging mir noch nicht auf, welch grossartiges Instrument die kleine Ukulele ist. Das änderte sich 2014 als ich Organisator des Zurich Ukulele Meetup wurde, das sich jeden Mittwoch Abend trifft, um unbeschwert auf der Ukulele zu spielen und zu singen. Immer noch ist das ZUM die (meines Wissens) einzige Ukulelegruppe, die sich in der Schweiz regelmässig trifft. Viele, die dazu stossen, möchten schlicht Ukulele lernen. Seit 2018 bin ich in Konstanz und habe mich dort dem Ukulelenclub Konstanz angeschlossen.

Da die Musik mein Leben, das Singen mein Atem, Lieder meine Gedanken sind und die Ukulele dazu den Ton und den Takt angibt, erkor ich mir die Ukulele und deren Verbreitung und Förderung zum Lebensinhalt.

Ach ja: Ich war Krankenpfleger, habe Geschichte, Sprachwissenschaften und Theologie studiert, bin Vater von drei wunderbaren Töchtern und eines Sohns, inzwischen zweifacher Grossvater, fahre liebend gern Kayak, verschlinge Kriminalromane und lebe mit meiner Verlobten Konstanz Mitte.

Im Frühjahr 2019 schloss ich mich den Fridays for Future in Konstanz an und gründete den Chat der Parents for Future Konstanz. Später stiess ich auf die Ortsgruppe von Extinction Rebellion. Seit 1. August 2019 arbeite ich als pädagogischer Mitarbeiter in der Tagesbetreuung der Primarschule Kreuzlingen.


Né en 1960, j'ai grandi comme "welsch" (romand/francophone, des fois utilisé pour désigner des étranger latins en général) à Zurich et dans ses environs, où j'ai fait toutes mes écoles et mes études.
Après la matu j'ai d'abord travaillé sept ans dans les soins infirmiers, passant peu à peu à mes études universitaires. La linguistique et l'historiographie sont mes disciplines préférées, cependant j'ai terminé mes études par l'examen d'État théologique.
J'ai travaillé 20 ans comme théologien praticien, dont 15 dans le ministère pastoral. Ainsi je possède une large expérience sociopédagogique et comme consultant psychosocial.
J'ai bien entendu dû abandonner le ministère lorque j'ai rejoint le judaïsme. J'ai alors co-dirigé un foyer sociopsychiatrique, travaillé comme garde de nuit dans un établissement medico-social. Après une longue maladie j'ai repris le travail d'abord comme plongeur dans une cuisine et en donnant des leçons d'ukulele.

J'habite avec ma fiancée dans la vieille ville de Constance et travaille comme puériculteur dans une garderie à Kreuzlingen.